Barbara Vörös durchstreift den weiten Raum und zieht ihre Linien, -

mit einem aufmerksamen Blick für Strukturen, Muster, Formen, Licht und Schatten. Fotografieren und Skizzieren sind Teil ihrer künstlerischen Praxis. Ihre langjährige Erfahrung als Graphikdesignerin, das Wissen um die Wirkung von Farben und Formen im Raum verbindet sich mit genauer Beobachtung bei gleichzeitiger Poesieerwartung.

Floral-Pflanzliches, Geometrisches, Textiles – rund um diese Themen entwirft sie individuelle, raumbezogene Wandgestaltungen, konzentriert auf Rhythmus und Linie, entlang der Frage, wie Atmosphäre entsteht.

Ein sinnliches Raum-Bild-Geflecht aus Farben, Formen und Linien versetzt Oberflächen in Bewegung, nahe am Wortursprung von Wand: das Gewundene, das Geflochtene.

Sie spielt mit Perspektive und Größenverhältnissen und entführt uns zu „Alice im Wunderland“.

(brigitta höpler)

barbara vörös